Kleidungstrends 2018 – Das musst du (nicht) in Zukunft tragen

Hobbies sind nur cool, wenn sie niemand anderes hat

Wer kennt es nicht. Plötzlich sehen alle Leute auf der Straße gleich aus. Wir haben diese bescheuerten Trends analysiert und wollen dich davor bewahren, dass du ihnen erliegst und so aussiehst wie alle anderen, die über die Straße laufen.

Aber vielleicht bist du ja auch ein Hipster und versuchst um jeden Preis aufzufallen, Individualität auszustrahlen, oder deine Unsicherheit zu verbergen. Auch in diesem Fall bist du hier richtig und findest konkrete Shoppinghilfen für 2018. Genug gelabert, los geht’s!

Kauf dir unbedingt die neusten Einhorn-Klamotten

Hobbies sind nur cool, wenn sie niemand anderes hatWow, Einhörner sind total toll und machen aus dir einen super trendigen und vor allem fantasievollen Menschen. Ehrenwort! Kauf dir unbedingt Einhorn Hausschuhe um deinen Freunden zu zeigen, wie gut es dir in deiner neuen Wohnung geht und dass du noch immer jung und lustig bist.

Wenn du schon dabei bist, brauchst du auch unbedingt Einhorn Bettwäsche, Socken, Hosen, Pullover und alles andere was dir aufgeschwatzt werden kann!

Marken sind etwas Böses

Unter keinen Umständen darfst du Kleidung von einer größeren Marke tragen. Die sind alle schlimm und beuten Menschen aus. Kauf dir lieber im Indienurlaub eine Flatterhose für umgerechnet einen Euro als Zeichen deiner Weltoffenheit.

Achja, das gilt natürlich nicht für alle Marken. Naketano ist total super!!

Second Hand ist der Hammer

Alles was du trägst, muss schon vorher von jemand anderem getragen werden. Das hat nichts damit zu tun, dass die Kleidung dann Spottbillig ist und du ein Geizhals bist. Du willst aktiv dazu beitragen, dass es weniger Müll gibt und die natürlichen Ressourcen geschätzt und effektiv genutzt werden.

Nein keine Angst, auf deinen Kapselkaffee musst du natürlich nicht verzichten.

Rucksäcke sind ausgesprochen praktisch

Ohne Rucksack solltest du dich in diesem Jahr am besten gar nicht mehr vor der Türe zeigen. Es ist enorm wichtig, dass du deine wichtigen Dinge immer bei dir hast. Falls du kein Survivalzeug mit dir herumschleppst, solltest du dir dringend Dinge suchen, die man gut in einem Rucksack transportieren kann. Notfalls kaufst du dir was, aber bitte im Second Hand Laden!

 

Hast du noch ein paar gute Trends, die du hier mit den hippen Lesern teilen möchtest? Hau in die Tasten!

Schreib einen Kommentar